Iris Heess — Kinesiologie und Matrix Quantum Energie

Kinergetics  —  Wasserhaushalt und Energiebalance

Die Kinergetics-Methode (↪zur Methode) ist eine kinesiologische Methode die Ende der achtziger Jahre und Anfang der neunziger Jahre von dem Australier Philip Rafferty entwickelt wurde. Philip Rafferty stellte während seiner Forschungsarbeit fest, dass viele Menschen chronisch dehydriert sind — der Wasserhaushalt des Körpers ist zu niedrig. Nicht nur Müdigkeit und Erkrankungen können die Folge sein. Deswegen wird in Kinergetics ganz besonders der Wasserhaushalt von Organen, Drüsen und Chakren (unser Energiezentrum) ausbalanciert.

Es wird der Muskeltest angewandt, um energetische Blockaden durch Stress und Traumata zu identifizieren. Somit kann die exakte Position gefunden werden, an der eine Balance angesetzt werden kann. Zum Ausgleich wird die Energie der Hände an den entsprechenden Empfänger — ein Organ, Chakra, Muskel oder Drüse — geleitet. Da der Wasserhaushalt energetisch ausgeglichen wird, wirken auch die kinesiologischen Balancen tiefer und halten länger an.

Meine Methoden gehören zur Erfahrungsmedizin. Die Wirkung ist nicht wissenschaftlich erwiesen im Sinne der Schulmedizin mit randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudien.


Kinesiologie und Matrix Quantum Energie in Worms, Alzey, Oppenheim, Mainz, Tel: 0157-390 480 05